Eine neue Version ist verfügbar
Aktualisieren

The Tex Avery Syndrome

Collabo Stage

Biografie

The Tex Avery Syndrome sind bei den abgedrehtesten Metalbands Deutschlands ganz vorne mit dabei! Die Frankfurter Combo um Powerfrontfrau Laura Gierl entleiht ihren Bandnamen dem legendären amerikanischen Cartoonisten Tex Avery, der einst weltbekannte Figuren wie Bugs Bunny, Duffy Duck oder Schweinchen Dick prägte. Und ähnlich rasant wie dessen Trickfilme geht auch diese Band ab. Musikalisch brausen TTAS im offenen Cabrio auf der Überholspur den Highway zwischen Modern Metal und Hardcore entlang, lieben und leben die Wucht und den Groove, die ein lebendiger, ursprünglicher Sound zu entfalten vermag, lassen sich von dieser Energie schieben – und reißen mit: Eine TTAS-Show knallt lauter als eine Ladung Comic-Dynamit, ist irrer als die Looney Tunes, mindestens so hyperaktiv und atemlos wie eine Roadrunner-Verfolgungsjagd und steckt voller Überraschungen! So manchem mögen buchstäblich die Augen aus dem Kopf gesprungen sein, wenn sich herausstellt, dass die derben, tiefen Growls und die aggressiven, bissigen Shouts allesamt aus der Kehle von Laura stammen. Rund um das Energiebündel am Mikrofon tobt ein flammendes Inferno aus elektrisierenden Riffs, punchigen Basslines und rasenden Beats. 2015 veröffentlichte die Band ihre EP Wolfcity und supporten seitdem Bands wie u.a. Monuments, Jinjer, Madball, Walls Of Jericho, Bad Omens und Born From Pain und spielten diverse Festivals deutschlandweit wie das Open Flair, Tells Bells, Pell Mell oder Karben Open Air.

Seit dem 04.10.2019 gibt es diese Dröhnung endlich in Albumlänge. Nach dem erfolgreichen EP-Debüt erblickte im Oktober Origin, die erste Full-Length-Veröffentlichung via Noizgate Records, das Licht der Welt. Mit Origin tourte die Band im Herbst 2019 durch Deutschland und hinterließ neben wilden Moshpits und durchweg positiver Stimmung, auch einen bleibenden Eindruck.

Mit der Single Veröffentlichung „Howl“ im Jahre 2021 schlagen The Tex Avery Syndrome ganz neue, dünstere Töne an. Statt sich in softere Gefilde zu begeben, legt die Band eine Schippe Härte nach.

2022 stehen die ersten Konzerte außerhalb von Deutschland auf der Agenda, unter anderem das Fajt Fest in Tschechien mit Stick to your guns, Lionheart, Ill Nino, Landmarks und mehr. Man darf gespannt sein, was noch alles kommt.

App Icon
Spielplan und alle Infos zum Bautz offline: Share Icon tippen, dann Zum Home-Bildschirm.